Mein Barockes Engelchen

Ich kenn die süsse ihres Kusses

ach die Zärtlichkeit des Schosses

ach was nützt 's zwischen ihren Beinen gelegen

Wenn ihr Herz mir nicht zu gegen

Wenn es wie ihr zarter Leib

Ist sie Engel oder Weib? 

fort ist an andrem Ort?

Wär 's doch bloss ihr Leib der fort

denn ein süsses Wort, ein lieblich Blick

vermehren unendlich mehr mein Glück

Als es je gekonnt die grösste Wolleslust 

S' hat mich wohl ein Engel da geküsst!

So lieblich ihr Leib auch ist

Erotik und auch Charme besitzt

Ein Herz spricht nur andre Herzen an

Weil nur ein Herz die Sprach' verstehen kann 

und da 's im Innern meines Herzens bebt

Wo nicht die Lust, sondern die Liebe lebt 

Hab ich mich wohl in Sie, nicht bloss in Lust verliebt 

und da 's im Innern meines Herzens bebt

Wo nicht die Lust, sondern die Liebe lebt 

Hab ich mich wohl in Sie, nicht bloss in Lust verliebt 

 

18.9.07 23:34

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Andrea (24.9.07 19:21)
Des Barocken Engels Antwort

So Süss die Nähe war so hart der bruch in der ehe wart.
Doch mein Herz ist dir zugegeben.
es will deine wärme spürn in deinen Händen glühn.
Will bei deinem Herzen sein stund um stund minut um minut sekund um sekund.
lib dich biss auf deinen grund
der grund deines Herzens

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen